PL EN DE

Geschichte der Zusammenarbeit mit Tornesch

2000

16. - 18. Juni. Auf Einladung der Verwaltung von Strzelce Krajeńskie kam zu uns eine 7-köpfige Delegation aus Tornesch geführt von Herrn Bürgermeister Roland Krügel. Während des Besuchs wurden u.a. Schulen besucht, darunter ZSCRCKU und ZS.

 

6a33bb728629b690850fa216f0ca6539.jpg 1bba741a9ba79b89c7071900020b13db.jpg

Man hat vor allem über die Zusammenarbeit im Bereich Kultur und Jugend gesprochen.

Vom 6. bis zum 8. Dezember lernte eine 5-köpfige Delegation aus Strzelce Krajeńskie die Stadt Tornesch kennen. Den Besuchern wurde erkläert, wie das Schulsystem in Deutschland funktioniert. Die Delegation besuchte auch den Schützenverein in Tornesch.

 

0abe224f8a28522aced74d8eeb0b2086.jpg 0176fc4cfa6a2d4bebf16b860ff7aae2.jpg 4f3a8304a23d9fd97e72057cfe471e32.jpg 9dc13ddd1f161e4f1ac7421a38016d0d.jpg
110869af8b20d3552971ac93f3486691.jpg 12a6f7985d0d2609bcf55b082710bf9e.jpg 8197b2bb859563dc0e43c1055dce8a72.jpg

2001

Vom 6. bis zum 8. Juni kam es erneut zu einem Besuch der Delegation aus Tornesch in Strzelce Krajeńskie. Auf der Bürgermeisterebene sprach man über die Formen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit, sowie über den Inhalt des Vertrags. Im Öffentlichen Gymnasium setzte man die Gespräche über die direkte Zusammenarbeit unserer Schule mit der Realschule in Tornesch fort. Die Zusammenarbeit der Jugend sollte der Anfang und eine Art Basis der Zusammenarbeit beider Gemeinden sein. Die Schulleiter beider Schulen, Herr Jan Andrasz und Herr Wolfgang Balasus entschlossen sich, die Zusammenarbeit noch vor der Unterzeichnung des offiziellen Vertrags zu unternehmen.

 

f26ed298208697199925747302e3e0f2.jpg

Ende Juni - Vorschlag bezüglich des Vertragsinhalts.

13. Dezember - Promoaktion in Tornesch bezüglich Aufnahme der Zusammenarbeit mit Strzelce Krajeńskie.

2002

18 - 26. April. Eine knapp 30-köpfige Jugendgruppe und Betruer aus dem Gymnasium in Strzelce Krajeńskie besuchte zum ersten mal Tornesch.

11. - 13. Juni - offizieller Besuch in Tornesch

Am 12. Juni unterzeichneten im Rathaus Bürgermeister Roland Krügel und Bürgermeister Romuald Gawlik den Vertrag über Zusammenarbeit zwischen unseren Gemeinden.

Während des Besuchs enthülte man auch eine Tafel zur Erinnerung an die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden.

9. - 16. September. Strzelce Krajeńskie besuchte die Jugend aus der Realschule. Laut dem Programm der Zusammenarbeit über die Zusammenarbeit und Austausch lernte die Jugend die Schönheit unserer Region, sowie Unterrichtsformen und Lernmethoden in unserem Gymnasium kennen.

Vom 3. - bis zum 5. Oktober kam nach Strzelce im Rahmen eines offiziellen Besuchs Bürgermeister Roland Krüger mit einer Delegation bestehend aus 9 Personen, darunter Stadträte von Tornesch, Vertreter der Feuerwehr und des Jugendzentrums, sowie Herr Karl-Heinz Klakow.

Während dieses wichtigen Treffens setzte man Ziele der Zusammenarbeit für die kommenden Jahre fest. Sie sollte auf der Zusammenarbeit zwischen den Schulen, den Lehrern und der Jugend basieren. Es wurde vereinbart, dass man die Zusammenarbeit weiter entwickeln soll und dabei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, örtliche Presse, Künstler und Senioren engagiert. Die Vertreter haben sich bereit erkläert, an den großen, wichtigen Veranstaltungen, die durch beide Gemeinden organisiert werden teilzunehmen.

Während des Besuchs enthülte man eine Tafel zur Erinnerung vor dem Stadtamt.

 

0016d3864b78d3f65ec61a0edfffbaa3.jpg f459986fa0c65f05f826d5dc61af4aef.jpg 37ea5e0129a426e073b34c4251118595.jpg 2038d9fa6060d6f0bcdbef4871d6f2e1.jpg
b93193f33310b513e402db9381e9c0a1.jpg 88469a60769208d039bab359551f18fc.jpg

2003

3. - 4. Mai. Anlässlich des Jahresmarktes in Strzelce besucht uns ein Blasorchester „Spielmannszug des Tus Esingen" bestehend aus 30 Personen, geführt von Jens Peter Quest. Die Delegation wurde geführt von Frau Heidi-Marie Plambeck.

19. - 26. Mai. Weitere Etappe der Zusammenarbeit zwischen den Schulen. Besuch der Jugend aus Strzelce in Tornesch.

19. - 21. Juni. Nach Tornesch kam eine offizielle Delegation bestehend aus 9 Personen geführt von der Vorsitzenden des Stadtrates, Frau Danuta Ławnik und Herrn Bürgermeister Romuald Gawlik. Unter den deligierten befanden sich auch Vertreter der Freiwilligen und der Berufsfeuerwehr, sowie der Direktor des Stadt- und Gemeindezentrums für Kultur, Sport und Erholung. Aufgabe der Delegation war es, weiter Besuche und Treffen zu vereinbaren.

27. - 29. Juni. Erste Sport- und Feuerwehrwettkämpfe der Freiwilligen Feuerwehr auf der Gemeinde Ebene mit Teilnahme von 12-köpfigen Delegation der Feuerwehrmänner aus Tornesch - Freiwillige Feuerwehr Tornesch-Esingen geleitet von Herrn Günter Pieper, Rüdiger Jurkat und Thomas Ueckert.

Die Wettbewerbe wurden in der Ortschaft Lipie Góry organisiert. Die Feuerwehrmänner hatten die Möglichkeit, sich mit den Arbeitsbedienungen und mit den Geräten unserer Feuerwehr bekannt zu machen und das Museum der Feuerwehr in der Ortschaft Kęszyca zu besichtigen.

9. - 16. September. Besuch einer 20-köpfigen Jugendgruppe aus der Realschule in Strzelce Krajeńskie. Besuch bei den Gastfamilien, gemeinsames Zeltlager und Erholung. Das gemeinsame Kennenlernen der Kultur, der Sprache und auch die Realisierung des Projekts, zur Verwilklichung dessen die Gastgeber Mittel von der EU beschaffen haben.

14. - 16. November. Eine Gruppe der Feuerwehrmänner der Staatlichen und der Freiwilligen Feuerwehr bestehend aus 9 Personen besuchte Tornesch. Die Feuerwehmänner lernten das Rettungssystem und die Geräte der deutschen Kollegen in der Feuerwehrwache Esingen, Tornesch-Ahrenlohe kennen, und besichtigten den Flughafen in Hamburg.

Im November kamen auch erste Kontakte mit der Volkshochschule (VHS) zu stande. Herr Karl-Heinz Wittig war interessiert an die Zusammenarbeit der Schule mit den Künstlern und an die Organisierung der Ausstellungen.

2004

20. - 25. April Die Jugend realisiert das Programm der Zusammenarbeit zwischen den Schulen. Unsere Gymnasialisten besuchten Tornesch.

1.Mai 2004 ist ein ganz besonderer Tag. Es ist der Tag des Polens EU-Beitritts.

Daran haben auch unsere Freunde aus Tornesch gedacht. Bürgermeister Roland Krügel schickte spezielle Wünsche und begrüßte uns in der EU. Eine große Delegation der Einwohner Tornesch - von der Volkshochschule - kam zu uns nach Strzelce und überreichte ein besonderes Geschenk.

17. - 20. Juni. Strzelce Krajeńskie feierte den Eintritt Polens in die EU und organisierte die 1. Europäischen Tage der Partnerschaftszusammenarbeit „EURO-PIKNIK". Eine knap 30-köpfige Delegation aus Tornesch geführt vom Bürgermeister besuchte uns und nahm aktiv an den Veierlichkeiten dieses besonderen Ereignises teil.

Maler-, Keramik und Fotoausstellungen, Konzerte und Musikauftritte, sowie die Feierliche Versammlung des Stadtrates, Vorträge und Seminar „Unser Platz in der EU", als auch die Erinnerung an die, die hier früher gelebt haben haben das Programm des Besuchs vollständig gemacht.

18. - 21. Juni. Zur selben Zeit feierte man in Tornesch auch ein Jubiläum - 50 Jahre des Schützenvereins. Aus diesem Anlass konnte also nicht an der Delegation aus Strzelce Krajeńskie fehlen, die vom Stellvertretenden des Stadtrates, Herrn Marian Maludy geleitet wurde.

13. August. Mit einem kurzen Besuch kam nach Strzelce die Familie von Erika Schwarz, bestehend aus 28 Personen.

Im September besuchte Strzelce eine weitere Jugendgruppe aus Tornesch.

Vom 3. bis zum 5. November kam nach Tornesch eine 5-köpfige offizielle Delegation. Die Teilnehmer haben die Aktivitätsformen zugunsten der Kinder und Jugend, sowie die Formen der Freizeitgestalltung und Probleme der Abhängigkeit kennengelernt.

8. - 10. Dezember ist ein ganz besonderes Datum für Tornesch. In diesen Tagen fanden die Feierlichkeiten verbunden mit der Verleihung der Statdrechte für Tornesch statt. An diesen Feierlichkeiten nahm auch Bürgermeister Herr Romuald Gawlik teil.

2005

Erneut begann das Jahr mit Kleinigkeiten, die aber von großer Bedeutung sind. Diese erlauben im weiteren Verlauf gemeinsame Treffen zu veranstalten - u.a. die Unterzeichnung der Partnerschaftserklärungen zu den geplannten Projekten.

29. April - 2. Mai. In Strzelce Krajeńsie fanden die 2. Europäischen Tage der Partnerschaftszusammenarbeit - „EURO-PIKNIK". Die deutsche Delegation wurde geführt. von Herrn Arnold Hatje . Weitere Gruppen von Malern und Künstlern präsentierten ihre Arbeiten bei den Ausstellungen. Großer Belibtheit erfreute sich wie immer der Stand von Tornesch. Verschiredene Broschüren, Infomaterial und kleine Souvenire werden von den Einwohnern gerne entgegen genommen.

Im Mai fährt unsere Jugend aus dem Gymnasium erneut zu ihren Freunden nach Tornesch. Wie viele Freundschaften und Bekannschaften wurden bereits geschlossen?

17. - 20. Juni. Stadt Tornesch feiert ihren Fest.. Aus diesem Anlass kamen über 50 Einwohner der Stadt Strzelce Krajeńskie nach Tornesch. Die Delegation wurde von der Stadtratvorsitzenden, Frau Danuta Ławnik geführt. Feuerwehrmänner, Maler, Mitglieder der Tanzgruppe „Krajna", Vertreter der Universität des Dritten Grades und Köche von der Kochschule nahmen aktiv an den Feierlichkeiten teil.

24. - 28. Juni. Stadt- und Gemeinde Sport- und Feuerwehrwettkämpfe der Freuwilligen Feuerwehr. Die Jungen Feuerwehrmänner aus Tornesch betreut von Rüdiger Jurkat nahmen an den Wettkämpfen in der Ortschaft Bronowice teil. Sie hatten auch die Gelegenheit, zusammen mit der Jugend aus Polen die Arbeitsmethoden der Berufsfeuerwehr kennen zu lernen.

6. August. Chantymusikfestival „KEJA" ist für die Gemeinde Strzelce Krajeńskie ein wichtiges Promoereignis. Um so mehr erfreute es uns, dass an diesem Unternehmen das Blasorchester „Spielmannszug des Tus Esingen" aus Tornesch teilgenommen hat.

Am 19. August besuchte Strzelce eine Delegation mit dem Bürgermeister, Herrn Roland Krügel, die sich mit dem Programm des Gesundheitsführsorge, der Sozialfürsorge und mit der Selbstverwaltungsadministration bekannt gemacht hat.

Vom 6. - bis zum 13. September übernahm die Jugend aus dem Gymnasium in Strzelce Krajeńskie die Rolle des Gastgebers in einem Schüleraustausch. Eine Jugendgruppe von mehr als 20 Teilnehmern aus Tornesch realisierte gemeinsam mit der Jugend aus Polen nicht nur das Projekt, sondern hatte auch dabei viel Spass und besichtigte die wunderschöne Gegend und viele Attraktionen unserer Region.

6. Oktober. Eine knapp 30-köpfige Gruppe der Landwirte aus der Gemeinde Strzelce besucht Tornesch. Am Beispiel des landwirtschaftlichen Betriebs von Herrn Arnold Hatje haben sie die Möglichkeit Unterschiede und Ähnlichkeiten in der Landwirtschaft kennen zu lernen.

2006

29. April - 1. Mai. 3. Europäischen Tage der Partnerschaftszusammenarbeit „EURO-PIKNIK". Nach Strzelce kamen Delegationen aller Partnerstädte, die traditionel durch Malerei, Fotografie und Promomaterialien Informationen über Kultur, Traditionen und touristische Attraktionen weiter gegeben haben.

Mai. Besuch der Jugend in Tornesch.

23. - 25. Juni. Die Freiwillige Jugendfeuerwehr aus Strzelce realisierte das Projekt: „Wir sind Nachbar - lernen wir uns besser kennen. Die Zusammenarbeit der Freiwilligen Feuerwehr". Am Projekt nimmt Jugendfeuerwehr aus Angermünde und aus Tornesch teil.

17. - 22. September. Weitere Jugendgruppe aus der Gesamtschule in Tornesch besucht Strzelce Krajeńskie.

Dezember. Zum Bürgermeister der Stadt Strzelce Krajeńskie wurde Herr Tadeusz Feder gewählt.

2007

23. - 24. April. Erstes offizielles Treffen in Tornesch der Bürgermeister Herrn Roland Krügel und Herrn Tadeusz Feder. Eine aus acht Personen bestehende Delegation aus Strzelce Krajeńskie mit dem Vorsitzenden des Stadtrates Frau Elżbieta Łabędź und mit dem Bürgermeister Herrn Tadeusz Feder machte sich mit den Lösungen bezüglich der Mühlbewirtschaftung und ihrer Beseitigung in der Gemeinde Tornesch bekannt. Man sprach auch über weitere Zusammenarbeit, über ihre Formen und ihre Richtungen.

17. - 20. Mai. Eine Delegation von 17 Feuerwehmännern, geführt von dem Stellvertretenden Bürgermeister, Herrn Wiesław Sawicki besuchte Tornesch. Die Arbeitsbedienungen, die Ausstattung und ausgezeichnete Schulungszentren der deutschen Kollegen bleiben noch lange in Erinnerung unseren Feuerwehrmänner.

21.- 26. Mai. Jugend aus dem öffentlichen Gymnasium besuchte Tornesch.

7. - 9. September. In Strzelce wird „Jarmark Strzelecki" veranstaltet. Es ist ein Stadtfest, dessen historischer Charakter auch mit der Altstadtmarktsanierung verbunden ist. Eine Delegation aus Tornesch bestehend aus 15 Personen geleitet vom Bürgermeister, Herrn Roland Krüger nimmt aktiv an den Jarmarktereignissen teil. Großer Belibtheit erfreute sich der Promo - und Informationsstand organisiert von unseren Kollegen. Der Stand mit den Töpfern weckte ebenfalls großes Interesse.

16-21 September. Die Jugend aus Tornesch zu Besuch bei ihren Kollegen aus dem Gymnasium in Strzelce.

2008

- 12.-17. Mai. Mai. Jugend aus dem öffentlichen Gymnasium besuchte Tornesch.

- Vom 13. - bis zum 15. Juni besuchte Strzelce eine sechs köpfige Delegation geleitet vom Bürgermeister Roland Krüger.

Während des Besuchs, bei dem zu den wichtigsten Punkten die Teilnahme an dem Stadtfest „Jarmark Strzelecki" gehörte, sprach man auch über die Fortsetzung und die Entwicklung der Zusammenarbeit. Ein Beweis dafür war die Bestätigung der Übergabe eines Löschfahrzeuges an die Freiwillige Feuerwehr, sowie die Einladung zu einer offiziellen feierlichen Unterzeichnung des Vertrages über die Zusammenarbeit zwischen Tornesch und Jammerbugt.

- Vom 29. bis zum 31. August hatten wir eine Gruppe der Feuerwehrmänner aus Tornesch zu Gast in Strzelce Krajeńskie. Die Delegation, bestehend aus 14 Personen wurde von Frau Inge Ries geleitet, die im Namen der Gemeinde Tornesch sowohl die Fahrzeugpapiere, als auch die Schlüssel zu dem Feuerwehrauto überreichen konnte. Das Auto wird nun der Freiwilligen Feuerwehr aus Bronowice dienen. Die deutschen Gäste besuchten außerdem den Sitz des Statd- und Gemeindekulturhauses für Sport und Erholung, sowie das Walderziehungszentrum des Forstamtes in Strzelce Krajeńskie. Beide Einrichtungen wurden gebaut oder saniert dank den Zuschüssen und den Mitteln aus der EU.

- Vom 23. bis zum 25. Oktober nahm eine Delegation aus unserer Gemeinde geleitet vom Bürgermeister, Herrn Tadeusz Feder und der Stadtratvorsitzenden, Frau Elżbieta Łabędź an Feierlichkeiten der Unterzeichnung des Vertrags über die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden Tornesch aus Deutschland und Jammerbugt aus Dänemark in Tornesch teil.

- Vom 7. bis zum 9. November nahm eine Delegation bestehend aus sieben Personen geführt vom Stellvertretenden Bürgermeister, Herrn Wiesław Sawicki an Feierlichkeiten des 100-Jährigen Jubiläums der FF Tornesch-Ahrenlohe teil.

2009

- Vom 23. bis zum 25. April besuchte eine Delegation der Ratsmitgliedern der Stadtverwaltung Tornesch geleitet von Frau Heide-Marie Plambeck Strzelce Krajeńskie. Die Besucher bekamen Einsicht in die Tätigkeit, also die Aufgaben und die Arbeitsweise der Ratsversammlung Strzelce Krajeńskie.

- Vom 27. bis zum 29. Mai besuchte eine Delegation der Stadtverwaltung Strzelce Krajeńskie bestehend aus 17 Personen die Partnerstadt Tornesch. Die Delegation wurde von Frau Elżbieta Łabędź - Bürgervorsteherin geleitet. Das Thema des Treffens war das Kennen lernen der Arbeit, also des Aufgabenbereichs und der Arbeitsweise der Ratsmitgliedern von Tornesch.

- 26. - 28. Juni: Jarmark Strzelecki. Bereits zum dritten mal nahmen die Delegationen aller Partnerstädte (Tornesch, Jammerbugt, Angermünde) an den Tagen von Strzelce Krajeńskie teil. Die Gäste präsentierten die touristischen Eigenschaften ihrer Ortschaften auf den Promoständen und nahmen aktiv an den Jahrmarkt Ereignissen teil. Sie haben u.a. Maler- Töpfer- und Geschichtestände vorbereitet.

- Vom 23. bis zum 27. August hat sich am Lipe See auf einem Erholungslager eine Gruppe bestehend aus 24 Jugendfeuerwehrmitgliedern aus Tornesch aufgehalten. Die Jugend hat den Aufenthalt an einem malerischen Ort mit dem Erfahrungsaustausch mit der Freiwilligen Feuerwehr aus Strzelce Krajeńskie verbunden, was für beide Seiten sehr nützlich war.

2010

- Vom 13. bis zum 16. Mai nahm die Delegation unserer Gemeinde, bestehend aus zwölf Personen, geleitet vom Bürgermeister Tadeusz Feder und der Bürgervorsteherin Elżbieta Łabędź an den Feierlichkeiten in Tornesch. Der Besuch - auf Einladung vom Bürgermeister Roland Krügel - war mit dem 725-jährigen Jubiläum von Esingen, mit dem 80-jährigen Jubiläum von Tornesch und mit dem 5-jährigen Jubiläum der Stadtrechteverleihung verbunden (früher Ortschaft, heute ein Stadtteil von Tornesch).