PL EN DE

Vorzeitburg in Gardzko

Im frühen Mittelalter, etwa 400 Meter südwestlich vom heutigen Dorf Gardzko befand sich eine Vorzeitburg. Die Bodengestaltung in der Umgebung von Gardzko konnte der Grund sein, warum sich hier die frühhistorische Ansiedlung entwickelt hat. Die Vorzeitburg mit mit der Fläche von mehr als 0,3 Hektar wurde in der 1. Hälfte des 10. Jhs. durch Mieszko den Ersten vernichtet. Aufgrund der zahlreichen Funde wird es empfohlen, an dieser Stelle gründliche archäologische Untersuchungen durchzuführen und eine archäologisches Reservat zu gründen. Unter den bisher gefundenen Gegenständen befinden sich das Geschirr aus Lehm, vollständig abgeschliffen und vielfältig geschmückt, sowie Lehm- und Steinstützweiten in Kegelform mit einem Kreisförmigen Gestell und abgeschnittenen Spitze, bedeckt mit geometrischen Motiven. Diese Gegenstände befinden sich in der Sammlung des Archäologischen Museum in Poznań.